Mini Safari im November 2020

Mini Safari im November 2020

Früh morgens ging es los mit unserm Bus von Quseir nach Hamata. Unsere Gruppe von Kairo war noch sehr müde und wir hatten noch Zeit zum Schlafen bis die Sonne aufgegangen ist.
Mit einer kleinen Pause dazwischen zur Erfrischung erreichten wir Hamata, wo das Boot Hadeer mit der Crew bereits auf uns wartet.
Nach einem kurzen Einrichten ging es auch schon los in Richtung Abu Galawa Soraya und kurz vor dem Erreichen des Tauchplatzes war es endgültig Zeit zum Aufwachen. Unter perfekten Bedingungen haben wir unseren ersten Tauchgang gemacht.

Anschliessend ging es weiter zu einem der schönsten Plätze im Roten Meer. Shaab Claudio.
Dank unseren Guides Ali und Medo haben wir unseren Weg durch die Höhlen, Canyons und Spalten gefunden. Am Abend gabs dann noch einen Nachttauchgang.
Bezeiten waren alle ziemlich müde und es kehrte bald Ruhe ein auf dem Boot. Diejenigen die wach blieben wurden in der mondlosen Nacht mit einem unvergleichlichen Sternenhimmel incl. Sternschnuppen belohnt.
Die Frühaufsteher wurden ebenfalls mit einem der grossartigen Sonnenaufgänge belohnt.
Den ersten Tauchgang war in Shaab Maksur, welches in seiner Form an Elphinstone erinnert. Auf dem Südplateau trafen wir auf einen kleinen Schwarm Thunfische.
Beim 2. Tauchgang vom Nordplateau liessen wir uns der Steilwand entlang Richtung Süden treiben. Von Weitem konnte man einen Riffhai beobachten, welcher unter uns hindurchzog.
Der dritte Tauchgang führte uns nach Malahi, wiederum einem zerklüfteten Riff mit Canyons, umgeben von gewaltigen Korallenwänden. Am Schluss wurden wir von einem neugierigen Napoleon besucht.

Die Vorfreude war gross, die Reise ging weiter nach Sataya. Leider haben wir unterwegs keine Delfine getroffen, welche das Boot begleitet haben.
Am Abend wurde alles vorbereitet für unser orientalisches BBQ, wo es allerlei ägyptische und orientalische Köstlichkeiten gab.
Am nächsten Morgen ging es wieder ganz früh raus, zum Schnorcheln mit den Delfinen in Sataya und wir hatten Glück, sie waren in der Bucht.
Natürlich haben wir Sataya auch unter Wasser erkundet, bevor wir zu unserem letzten Tauchplatz in Abu Galawa Kebir aufbrachen.

Wir danken unseren Gästen für 3 aufregende Tage, Es hat grossen Spass gemacht mit euch.