23.04. bis 30.04.21 Brothers Island, Daedalus & Elphinstone

  • Route

    Brothers Island, Daedalus & Elphinstone

  • Abfahrt & Ankunft

    Port Ghalib

  • Boot

  • Preis

    990 €, plus 150 € Taxen & 60 € Nitrox

  • Anforderungen

    AOWD 50 geloggte Tauchgänge
    1 Boje pro Buddy Team
    Keine Nachttauchgänge in Marine Parks möglich

Tauchsafari

 

Auf dieser Tour ist die Chance besonders hoch, auf Grossfische zu treffen. Der scheue Fuchshai, die ruhig ihre Kreise ziehenden Hammerhaie oder den neugierigen Longimanus nahe an der Wasseroberfläche.

Zu Beginn und zum Ende der Safari werden weitere Tauchspots angefahren, wie zum Beispiel Abu Dabab, Marsa Shouna, Abu Sail, Shaab Marsa Alam und andere.

Am ersten Tauchtag machen wir einen Check-Tauchgang plus noch 1 oder 2 weitere Tauchgänge, je nach Routen Verlauf. Die langen Überfahrten werden während der Nacht gemacht, dass wir pünktlich zum Early-Morning Tauchgang ins Wasser können.

 

 

 

Brothers Island:
Die beiden Brüder liegen weit draussen im offenen Meer und sind durch ihre exponierte Lage manchmal ziemlich wild. Schon von Weitem sieht man den Leuchtturm, welcher vom ägyptischen Militär bewohnt wird. Je nach Zeitpunkt hat man die Möglichkeit, den Leuchtturm zu besichtigen.

Big Brother Island bietet sehr abwechslungsreiches Tauchen. Im Norden liegt die Numidia auf dem Riff auf, beginnend ab 10 Meter tiefe. Bei ruhigen Verhältnissen kann man einige Zeit mit der Besichtigung des Wracks verbringen. Anschliessend lässt man sich an dem West oder Ost Seite der Insel vorbeitreiben und kann das Riff geniessen. Das Südplateau ist eher geschützt und weniger strömungsreich.

Little Brother steht dem Grossen nichts nach, ausser dass er kein Wrack hat. Auch hier ist das Riff sehr lebhaft und es können fantastische Strömungstauchgänge gemacht werden. Hier gibt es viele Flötenfische, welche sich auch immer wieder einen Menschen als Buddy auf Zeit suchen.

Daedalus: Auch diese Insel erkennt man schon von Weitem an seinem grossen Leuchtturm, der den Weg weist und gleichzeitig vor der Gefahr warnt.
Die Tauchgänge an Daedalus sind sehr schön und abwechslungsreich. Man kann ruhige Bedingungen haben, aber auch sehr starke Strömungen, dass man das Riff nur an sich vorbeiziehen sieht. In der Regel lässt man sich von Norden entlang den West oder Ost Seite entlang treiben.

An der Nordspitze hat man eine besonders grosse Chance, auf Hammerhaie zu treffen,

Elphinstone: Das weltbekannte, knapp unter der Oberfläche liegende Riff, ist ein Hotspot für Grossfischfans. Im Norden fällt das Plateau bis auf 40 Meter ab. An dessen Spitze kommt es immer wieder zu spannenden Begegnungen. Man weiss nie, was aus dem Blau auftaucht. Mitunter können starke Strömungen vorkommen, mit welcher man an der Ost- und West Wand vorbeitaucht und das Unterwasserleben geniessen kann. Elphinstone gilt als zu Hause des Longimanus.


Aufgrund von Wetterbedingungen oder staatlichen Vorschriften behält sich Infinity Diving Safari das Recht vor, den Reiseplan zu ändern.